Mitgliederversammlungen

Home/Mitgliederversammlungen
Mitgliederversammlungen 2018-03-21T22:28:02+00:00

Kurzbericht zur Mitgliederversammlung der Landesgruppe am 04.03.2018 im Hotel „Fischhaus“ , 19246 Zarrentin

Das vollständige Protokoll wird im Verbandsheft “Kleine Münsterländer“ veröffentlicht. Hier vorab ein Kurzbericht zum Verlauf und den Beschlüssen der Mitgliederversammlung:

Der 1. Vors. Thomas Harm eröffnete um 10.00 Uhr die Versammlung und begrüßte 29 Mitglieder und 6 Gäste. Die satzungsgemäße Einladung und die Beschlußfähigkeit der Versammlung wurden festgestellt. Anschließend erhoben sich die Teilnehmer von ihren Plätzen, um der verstorbenen Mitglieder zu gedenken: Peter Wandscher, Johannes Löwenstein.

In seinem Jahresbericht erläuterte Thomas Harm die Beschlüsse und Neuigkeiten aus den Sitzungen des Erw. Bundesvorstandes und der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes an denen er mit den Delegierten der LG Ulli Pabst und Peter Thomas am 17./18.03.2017 in Fulda teilnahm:

– der nationale Zwingerschutz wurde aufgehoben. Es gibt nur noch den intern. Zwingerschutz, der über die Landesgruppe beantragt werden muß. Die Anmeldung eines intern. Zwingers dauert rund 3 Monate.

– die intern. Münsterländer-Prüfung (IMP) fand 2017 in der LG Nordbayern statt. Hieran nahm aus unserer LG Frau S. Neupert mit ihrer Hündin “Mette vom Velstorfer Immengarten“ erfolgreich teil und erreichte mit 462 Punkten einen 4. Platz.

– Herr Harm erläuterte das bundesweite Zwingerranking. Die Zwinger unserer Landesgruppe erreichten  folgende Plazierungen:

Platz 81. Zwinger zum Stubbenland, Platz 65. Zwinger von der Reuterstadt, Platz 59. Zwinger vom Ginsterbusch, Platz 50. Zwinger vom Gölmer Moor, Platz 31. Zwinger vom Büschauer Forst, Platz 15. Zwinger von der Leezener Au. Herr Harm dankte allen Züchtern für die Abgabe ihrer Welpen in Jägerhände und für die Unterstützung der Führer zur Teilnahme ihrer Welpen auf den Prüfungen und der Zuchtschau.

– Herr Harm gab einen Überblick zum aktuellen Erbgesundheitsthema Ektoper Ureter. Stand Anfang 2018 sind rund 200 Hunde untersucht, bei ca. 10% der Hunde wurde ein C-Ureter festgestellt. Diese Hunde können nicht zur Zucht eingesetzt werden.

– zum Geschehen innerhalb der Landesgruppe traf sich der LG-Vorstand im Jahr 2017 zu drei Sitzungen.

– vom 28.03./30.03.2017 besetzte die LG einen Info-Stand auf der Outdoor-Messe in Neumünster. Der Vorsitzende dankte allen Mitgliedern, die diesen Stand betreuten.

– Anfang Juni fanden Zuchtschau und Familientag auf dem Schießstand “Kiebitzmoor“ in Grevesmühlen statt. Diese Veranstaltung war sehr gut besucht, die Zuchtschau fand in zwei Bewertungsringen statt, der Schießstand wurde genutzt und für die Hunde wurden verschiedene Übungen angeboten.

– da unsere alte Homepage im Herbst 2016 ständig von Trojanern befallen war, mußten wir die Webseite vom Netz nehmen. Anfang 2017 wurden die Seiten in Zusammenarbeit von Th. Harm, P. Thomas und einem professionellen Berliner Unternehmen völlig neu erstellt. Seit April 2017 laufen die Seiten problemlos im Netz.

Herr Harm berichtete über Ergebnisse von 2 Sitzungen der jagdkynologischen Arbeitsgemeinschaft (JArge SH):

– Frau Margitta Albertsen wurde als Landesobfrau für das Jagdhundewesen in S-H wiedergewählt.

– die Brauchbarkeits-Prüfungsordnung von S-H wurde novelliert und ist seit 09/2017 in Kraft.

– Anmeldungen zur Brauchbarkeits-Prüfung sind künftig nur noch online über die Homepage des LJV S-H möglich. Dies gilt auch, wenn jemand nur die Gehorsamsfächer zur HZP ablegen möchte.

Schriftwart:

Herr Hinsching bezifferte den aktuellen Mitgliederstand auf 289 (Vorjahr 269). Davon entfallen auf HH/Südholstein 191, auf M-V 92 und auf Schweden 6 Mitglieder.

Zuchtwart:

Herr Butz berichtete, dass in 2017 6 Würfe mit 50 Welpen gefallen sind. Er gab einen Ausblick auf das Zuchtgeschehen in 2018 und  informierte die Versammlung über eine Planung von 10 Würfen, von denen bereits 3 Würfe liegen. Der Zuchtwart dankte Frau Petra Lunau für die gute EDV-Unterstützung auf der Zuchtschau. Die diesjährige Zuchtschau wird am 01.07.2018 auf dem Schießstand in Grevesmühlen stattfinden.

Obmann Prüfungs- und Ausbildungswesen:

Herr Pabst gab einen ausführlichen Überblick zum Prüfungsgeschehen 2017: An der BTR-Prüfung nahmen 11 KlM teil, an den VJP-en nahmen 20 KlM, an den HZP-en 22 KlM und an der VGP nahmen 12 KlM teil. Drei neue Richteranwärter sind in der Ausbildung zum Leistungsrichter. Der Obmann dankte allen Revierinhabern, die ihre Reviere zur Verfügung stellten und ebenso den Richtern, die auf den Prüfungen tätig waren. Herr Pabst dankte Herrn Klimm, der im Umkreis von Daberkow (M-V) Hundeführerlehrgänge veranstaltet und die Hundeführer vor Ort im Revier  und auf den Prüfungen unterstützt.

Beisitzer für Mecklenburg-Vorpommern:

Herr Pohlmann berichtete über die Mitgliederversammlung des Landesjagdhundeverbandes M-V und informierte, dass 39 Hundeführer mit 48 Hunden mit Geldleistungen für Anschaffung von Schutzwesten und

GPS-Geräten unterstützt wurden. In 2017 wurde für 65 Hunde die Tierunfallversicherung in Anspruch genommen. Ausführlich informierte Herr Pohlmann über den Ablauf der Brauchbarkeitsprüfung und die Anerkennung des Jagdhundes als jagdlich brauchbar. Bei der Jagdausübung muß der Brauchbarkeits-Nachweis des Hundes mitgeführt werden, andernfalls liegt eine Ordnungswidrigkeit vor.

Schatzmeisterin:

Frau Harm erläuterte ausführlich den ausliegenden Kassenbericht. Die nicht im Voraus planbaren Kosten für die Neugestaltung unserer Homepage verschuldeten das leicht negative Jahresergebnis.

Bericht der Kassenprüfer:

Herr Dressel berichtete über die gemeinsam mit Herrn Schöning durchgeführte Kassenprüfung und bescheinigte der Schatzmeisterin eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Entlastung des Vorstandes:

Herr Dressel beantragte die Entlastung des Vorstandes die einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes erteilt wurde.

Beratung und Beschlußfassung zum Haushaltsplan 2018:

Die Schatzmeisterin erläuterte den ausgelegten Haushaltsplan, der einstimmig von der Versammlung beschlossen wurde.

Ehrungen und Treuenadeln:

Der Vorsitzende dankte folgenden Mitgliedern für ihre langjährige Treue und überreichte ihnen die Treuenadeln:

10 Jahre Mitglied: Hartmut Lange, Anne Schwedt, Peter Schmidt Nielsen, Georg von der Goltz, Klaus Fahrenkrog, Erich Pfotenhauer, Liane Mührenberg, Jens Rehm

20 Jahre Mitglied: Horst Stuthmann, Frank Chr. Hagen, Klaus Pohlmann, Frank Zuhl, Steffen Heide

30 Jahre Mitglied:  Karl-Heinz Obitz, Ulrich Menke

50 Jahre Mitglied: Christa Becker

Den Wanderpokal “Bester Junghund“ erzielte Jens Teubner mit seinem KlM-Rd. “Diwan von der Klarhorst“

Den Wanderpokal “Bester VGP-Hund“ errang Jörg Menzlin mit dem KlM-Rd. “Wotan von der Giselau“.

Neuwahlen:

  1. Vorsitzender:

Der Ehrenvorsitzende Peter Thomas übernahm die Leitung zur Wahl des 1. Vorsitzenden. Der bisherige Amtsinhaber Thomas Harm erklärte seine Bereitschaft zu einer Wiederwahl. Weitere Vorschläge der Versammlung ergaben sich nicht. Thomas Harm wurde einstimmig bei eigener Enthaltung zum 1. Vorsitzenden der Landesgruppe gewählt.  Herr Harm nahm die Wahl an und dankte den Mitgliedern für das Vertrauen.

Kassenwart:

Frau Harm kandidierte für eine Wiederwahl, weitere Vorschläge ergaben sich nicht. Frau Harm wurde einstimmig bei eigener Enthaltung zur Kassenwartin gewählt und nahm die Wahl an.

Schriftführer:

Herr Hinsching kandidierte für die Wiederwahl, weitere Vorschläge aus der Versammlung ergaben sich nicht.  Herr Hinsching wurde einstimmig bei eigener Enthaltung zum Schriftführer gewählt und nahm die Wahl an.

Zuchtwart:

Herr Butz stellte sich zur Wiederwahl zur Verfügung, weitere Vorschläge ergaben sich nicht. Herr Butz wurde einstimmig bei eigener Enthaltung zum Zuchtwart gewählt und nahm die Wahl an.

Stellv. Zuchtwart:

Herr Dr. Müller-Scheßel fehlte entschuldigt, er hatte jedoch im Vorwege erklärt, im Falle einer Wiederwahl für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Da aus der Versammlung keine weiteren Vorschläge erfolgten, wurde Dr. Müller-Scheßel einstimmig zum stellv. Zuchtwart der Landesgruppe gewählt.

Kassenprüfer:

Zur Kassenprüfung der Jahre 2018 und 2019 wurde Herr Stefan Eggers vorgeschlagen. Er wurde bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt.

Delegierte zur Hauptversammlung des Bundesverbandes:

Der 1. Vorsitzende wird als Delegierter an der HV des Bundesverbandes teilnehmen. Als weitere Delegierte schlug Herr Harm die Herren Ulrich Pabst und Peter Thomas vor, die beide einstimmig von der Versammlung gewählt wurden.

Veranstaltungs- und Prüfungstermine 2018:

Alle Termine in 2018 werden auf unserer Homepage und im Verbandsheft veröffentlicht. Da unsere LG  in 2018 auf der Outdoor-Messe Neumünster einen Stand betreiben wird, bittet der Vorsitzende um Mitteilung, wer bei der Standbetreuung mithelfen möchte.

Anträge an die Mitgliederversammlung und die Hauptversammlung des Bundesverbandes:

Schriftliche Anträge an die Mitgliederversammlung der Landesgruppe wurden nicht gestellt.

Herr Harm verlas die im Verbandsheft I/2018 veröffentlichten Anträge zur HV des Bundesverbandes. Das Pro und Contra dieser Anträge wurde eingehend diskutiert und von der Versammlung wie folgt bewertet:

– im § 8 a der Zuchtordnung wird einer Beschränkung der Deckakte von Zuchtrüden nicht zugestimmt.

– den Zuchtvoraussetzungen § 5  a – g  wird zugestimmt, dies gilt insbesondere für den Nachweis, dass  vor dem erstmaligen Zuchteinsatz keine Harnleitermissbildung (C-Ureter) vorliegt.

– Anhang 5 der Zuchtschauordnung: Der Darlegung einer einheitlichen Messung der Rutenlänge wird zugestimmt.

Verschiedenes:

– Herr Pabst fragte die Versammlung, ob Interesse zur Teilnahme an einen Erste-Hilfe-Kurs für Jagdhunde besteht. Bei entsprechender Nachfrage würde ein solcher Kurs ausgerichtet werden.

– Herr Pabst bat den 1. Vors. Th. Harm, beim nächsten Treffen der JArge S-H darauf zu verweisen, dass es praxisfern sei, wenn Meldungen zu einer Brauchbarkeitsprüfung nur noch online über die Homepage des LJV-S-H möglich sind.

Nachdem es keine weiteren Wortmeldungen gab, beendete der Vorsitzende um 11.35 Uhr die Versammlung und dankte den Mitgliedern für ihre Teilnahme.